Seitenstechen

Seitenstechen

Das Seitenstechen, ein weit verbreitetes Symptom unter Läufern. Jeder Fünfte (20-27%) Wettkampfteilnehmer eines Laufwettbewerbes bekommt laut Studien Seitenstechen. Doch was sind die Ursachen und was kann man gegen Seitenstechen tun? Gibt es vorbeugenden Maßnahmen, die man treffen sollte?

Schmerzlokalisation

  • 80% der Sportler geben einen lokalisierbaren Schmerzpunkt an
  • 20% eine diffuse Schmerzlokalisation
  • Primär unterhalb der Rippen
  • Rechtsseitig bis zu 2x häufiger als linksseitig
  • Linksseitig vorzugsweise jüngerer Sportler
  • + 5% STP (shoulder tip pain) = Schmerzen im Bereich der Schulter

Faktoren, die das Auftreten von Seitenstechen begünstigen

  1. Rundrücken (Kryphose)
  2. Eine starke Drehbewegung oder eine starken Auf- und Abbewegung des Oberkörpers beim Laufen
  3. Die Belastungsintensität zeigt einen Einfluss auf die Häufigkeit, nicht aber auf die Ausprägung der Symptome
  4. Eine bessere Fitness reduziert die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten, schließt es aber nicht aus
  5. Große Flüssigkeitszufuhr direkt vor Belastung

Ursache

Die Erklärung für die Ursache von Seitenstechen ist eine Irritation, d.h. eine Reizung des Bauchfells (Peritoneum parietale). Das Bauchfell hat eine Verbindung zur gesamten Bauchwand und zum Zwerchfell, welches zudem in Verbindung zur Schulter steht. Das Bauchfell zeigt eine passende lokalisierte, scharfe Schmerzcharakteristika. Typischerweise verstärken Bewegungen die Schmerzen eines gereizten Bauchfells. Durch eine natürliche Verwachsung des Bauchfells an der seitlichen Bauchwand (linea alba) kommt es zum vorzugsweise seitlich auftretenden Schmerz. Ursächlich für die Reizung ist eine Reibung zwischen dem inneren und äußeren Blatt des Bauchfells (viszeralem und parietalem Blatt). Die Reibung führt zu einer Irritation, d.h. einer Reizung des Bauchfells und zum typischen Schmerz des Seitenstechens. Verstärkt wird die Reibung unter anderem durch einen gefüllten Magen, was ein gehäuftes Auftreten von Seitenstechen nach großer Flüssigkeitsaufnahme vor dem Start erklärt.

Tipps& Tricks bei Seitenstechen

Allgemein
  • Vermeiden von großer Nahrungs- und Flüssigkeitszufuhr unmittelbar vor einer Belastung
  • Vermeiden Hypertonischer Getränke
  • Verbesserung der Rumpfstabilität und Körperhaltung
  • Verbesserung der Fitness
Bei Symptomen
  • Tiefes Ein- und Ausatmen (40% Effektiv)
  • Druck auf schmerzhafte Stelle (31% Effektiv)
  • Dehnen der betroffenen Stelle (22% Effektiv)
  • Nachvornebeugen (18% Effektiv)
  • Am effektivsten: Belastungsstop (73% Effektiv)

Hier geht´s zum Expertenvideo mit Dr. med. Gunnar Erz:

2021-08-14T13:06:45+02:0014. August 2021|

About the Author: